Mitarbeitende

Foto: Pierre Volot

Holger Stark

Vertretung der Professur für Neue Medien und angewandte Grafik im Bezugsfeld Bildender Kunst


Sprechzeiten

Sprechzeit in der Vorlesungszeit:

Dienstag 12:00 - 13:00 Uhr

Medienwerkstatt, Bahnhofstraße 50

(Anmeldung per e-mail)

 

Sprechzeit in der vorlesungsfreien Zeit:

Di. 13.08.2019 12:00 - 13:00 Uhr

Di. 27.08.2019 12:00 - 13:00 Uhr

Di. 17.09.2019 12:00 - 13:00 Uhr

(Anmeldung per e-mail)

Tel: +49 (0)3834 420-11 47 oder 48

Mail: holger.starkuni-greifswaldde

Medienwerkstatt

Bahnhofstraße 50

17489 Greifswald

www.holger-stark.com

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae

  • ab 01.04.2019 Vertretungsprofessur an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald am Lehrstuhl neue Medien und angewandte Grafik im Bezugsfeld Bildender Kunst
  • 2018 Künstlerischer Mitarbeiter im Caspar-David-Friedrich-Institut am Lehrstuhl Malerei, Zeichnung, Raum und interdisziplinäre Strategien
  • seit 2009 Betreiber der Galerie und Agentur wolkenbank kunst+räume
  • 2001 Kauf und Umbau eines historischen Speichers als Wohn- und Atelierhaus in Mecklenburg
  • 1995 – 2000 Wohnort und Atelier in Berlin, Ausstattung und Ausstellungsbau für Museen, Theater und Filmproduktionen
  • 1993 – 1994 Studium am Royal College of Art in London (GBR)
  • 1992 – 1993 Wohnort und Atelier in Hastings (GBR)
  • 1990 – 1991 Studium Visuelle Kommunikation, Film/Video an der Kunsthochschule Hamburg
  • 1984 – 1990 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Professor Günter Horlbeck, Diplom Maler/Grafiker
  • 1978 – 1980 Ausstellungstechniker in der Kunsthalle Rostock
  • 1960 geboren in Rostock
Ausstellungen

Ausstellungen

Einzelausstellungen (Auswahl)

  • 2018                Leeuwarden (NLD), „Windowlicker“ (mit Tanja Zimmermann)
  • 2014                Dresden, Kunsthaus Raskolnikow, Installationen und Fotografie „Beseuker“
  • 2014                Dunkerque (FRA), La Plate-Forme, Installation und Fotografie „La Ligne de Fuite“
  • 2014                Bautzener Kunstverein, Fotografie, “Schläfer”

 

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

  • 2018                Staatliches Museum Schwerin, „Hinter dem Horizont...“
  • 2018                Dresden, Leonardi-Museum, „Rastern - Siebdruck in Dresden. Von den Anfängen bis                                       zur Gegenwart“
  • 2018                Kühlungsborn, Museum Atelierhaus Rösler-Kröhnke, Ausstellung „Alles Holz –                          Holzschnitt, Relief, Skulptur, Installation“
  • 2018                Berlin, Galerie Maniére Noire, „Reflections – Appropriating Language #21“
  • 2017                Staatliches Museum Schloss Güstrow, „Land in Sicht – Kunstankäufe des Landes                                           M-V“
  • 2017                Galerie Susanne Burmester, „CIRCUS CIRCUS“
  • 2017                Mecklenburgisches Künstlerhaus Plüschow, „Farbe und Form“
  • 2016                Künstlerhaus Dortmund, „cut and go - Vom Trennen, Teilen & Zerschneiden“
  • 2016                Mecklenburgisches Künstlerhaus Plüschow, „Absage – Ansage“
  • 2015                Staatliches Museum Schwerin, „Außer Kontrolle“
  • 2014                Kunstverein Schwerin/Kunsthalle im E-Werk, Fotografie, „Auf Wiedersehen!“
  • 2014                Kunstsammlung Neubrandenburg, „Fünf Positionen der Gegenwart in Mecklenburg-                                         Vorpommern, Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe für Bildende                          Kunst in Mecklenburg-Vorpommern 2014“

 

Künstlerische Arbeiten und temporäre Projekte im öffentlichen Raum (Auswahl)

  • 2017                Dresden, OSTRALE´Biennale - 11. Internationale Ausstellung zeitgenössischer                          Künste, Installation „Fracht“ (gemeinsam mit Stefan Nestler)
  • 2016 - 17         Kunstmuseum Ahrenshoop, Installation ”Seilschaft”
  • 2016                Künstlerhaus Dortmund, Installation “2/3 Zoll”, Ausstellung “cut and go”
  • 2016                Schlosspark Kaarz, Installation „Nachtschwarm“, Ausstellung „das GRÜNE                          ZITAT/Tag und Nacht“
  • 2014 – 2015    Dunkerque (FRA), Installation im Innenstadtbereich, “Fluchtlinie - La Ligne de                          Fuite”
Projekte

Projekte

  • 1986 – 1992 Realisierung von ca. 30 Performances
  • 8mm und VHS Experimentalfilme
  • seit 1990 verstärkt Beschäftigung mit der Fotografie (Polaroid SX70, Kleinbild analog, Digitalfotografie)
  • Musikproduktionen im Rahmen der performativen Arbeit, Künstlerbücher- und Mappen

 

Dokumentar- und Kunstfilme (Auswahl)

  • Die Bewegung – ein Reisebericht

8mm-Film, Buch und Regie: Holger Stark, Kamera: Thomas Werner, 1987/2018

https://vimeo.com/280193478

  • Der Kunstsammler Frank Brabant, 2017

Porträtfilm für die Kunstsammlung Schwerin und Wiesbaden, 2017

  • Holger Stark, Performance TÖRNEN u.a., 2016

https://vimeo.com/163160132 

  • Generationen - 16 Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern, 2015

https://vimeo.com/154502595

https://vimeo.com/90842509  

  • Generative Malerei - Holger Lippmann, 2011

https://vimeo.com/29226484

 

 

Lehransatz

Lehransatz

Schon während meines Dresdner Studiums Mitte der 1980er Jahre mischte ich bildende Kunst mit Medien- und Performenskunst. Diese Raumerweiterung entsprach damals der Arbeitsweise meiner Musikerkollegen im Sinne des Crossover-Stils und wird mitlerweile ganz selbstverständlich von einer jungen Künstlergeneration praktiziert. Prozesse der Minimal- und Konzeptkunst, Klang, Musik, Text und Sprache mischen sich mit zwei- und dreidimensionalen Welten als Bildträger oder Raum. Der schöpferische Prozeß soll sichtbar bleiben. „Seht, ich bin in einer Entwicklung begriffen, meine Ideen befinden sich im Prozeß der Reifung. Ich werde euch durch mein Werk daran teilhaben lassen“ (Zitat: Meredith Monk über die Arbeit ihres Kollegen Bruce Nauman, Paris 1996)

 

 

Literatur

Literatur

  • Farbe und Form, Mecklenburgisches Künstlerhaus Schloss Plüschow, 2017
  • ArtMapp, Jan-Peter Schröder, Bad der Kulturschaffenden (S.38), Ausgabe März-Juni 2017
  • Absage Ansage, Mecklenburgisches Künstlerhaus Schloss Plüschow, 2016
  • Außer Kontrolle, Kornelia Röder, Christina Katharina May und Paul Kaiser, Verlag der Buchhandlung Walter König, Köln 2016
  • Es geht nicht immer nur darum, in einem Raum Kunst auszustellen, Antje Benda, 0381-Kultmagazin, Rostock 2015
  • Fünf Positionen der Gegenwart in Mecklenburg Vorpommern, Kunstsammlung Neubrandenburg 2014
  • ArtMapp, Susanne Burmester, Das Kunstmuseum im Nordosten (S.159), Ausgabe Juli-Oktober 2014
  • La Ligne De Fuite / Fluchtlinie, La Plate-Forme - laboratoire dàrt contemporain, Dunkerque 2014
  • Holger Stark | Schläfer, Kornelia Röder, Bautzener Kunstverein, 2014
  • Ici et Là – Here and There, Hastings, St Leonards-on-Sea and Dunkerque, 2013
  • Katia Klose | Erkundungen – Kunstorte in Mecklenburg-Vorpommern, 2013
  • Holger Stark | Was versteckst Du?, Antonia Napp, Kunsthalle Kühlungsborn 2012
  • Künstleratelier Schleswig-Holstein-Haus, Rostock 2011
  • Claudia Reichardt, Die Galerie bleibt während der Öffnungszeit geschlossen - Wanda und die Villa Marie 1982-1990, Martin Schmitz Verlag, Berlin 2010
  • Ohne Uns!, Frank Eckhardt und Paul Kaiser, efau-Verlag, Dresden 2009
  • transNATURALE, Trans-Media-Akademie Hellerau e.v. (Hrsg.), 2009
  • Spannung. Leistung. Widerstand., Alexander Pehlemann und Ronald Galenza, Verbrecherverlag, Berlin 2006
  • Meer, Strand und Himmel, Eckhardt Gillen, Hinstorff Verlag, Rostock 2005
  • Wir wollen immer artig sein, Ronald Galenza und Heinz Havemeister, Schwarzkopf&Schwarzkopf, 2005
  • Holger Stark | Export Import, Susanne Altmann, Dresden 1994
  • Dokumentation zur Aktionskunst in Berlin/DDR, Eugen Blume und Christoph Tannert, Berlin 1989

 

 

Daniela Risch

Künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Bildende Kunst, visuelle Medien und Didaktik


Sprechzeiten

Sprechzeit in der Vorlesungszeit: 

nach Absprache.

Anmeldung bitte per e-mail!

 

Sprechzeit in der vorlesungsfreien Zeit: 

15., 16., 17.07.2019

Uhrzeit nach Absprache. 

Anmeldung per e-mail unbedingt notwendig!

 

Tel: +49 (0)3834 420-3268

Mail: daniela.rischuni-greifswaldde 

Raum:

Bahnhofstraße 46/47

17489 Greifswald 

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae

2012 – 15  Master-Studium Fotografie an der Folkwang Universität der Künste Essen

2007 – 10  Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln, postgradual, Diplom Kunst, mit Auszeichnung

2007 – 08  Studium an der Ostkreuzschule für Fotografie Berlin, Abschlußklasse Prof. Ute Mahler

2005 – 07  Studium an der fas - Fotoschule am Schiffbauerdamm Berlin

1999 – 00  Ausbildung Internationales Kulturmanagement bbw Akademie Berlin

1990 – 92  Ingenieurin für HLS an der Akademie der Wissenschaften Berlin

1987 – 90  Studium an der Ingenieurschule für Bauwesen Erfurt

Ausstellungen

Ausstellungen

Auswahl

2019  AS THE CROW FLIES Circus Eins Putbus, Rügen (EA)

2018  STUDIO STAGE Kunsthalle Recklinghausen;

          EIN GEMACHTER MENSCH  Kallmann-Museum Ismaning;

          TAKE ME TO THE PLACE  Pommersches Landesmuseum und Caspar-David-Freidrich-Gesellschaft

          Greifswald

2017  Mit anderen Augen - Das Porträt in der zeitgenössischen Fotografie in der Nürnberger Kunsthalle;

          Positionen zur Poträtfotografie im Kunstverein Rostock; 

          7UP GRÖLLE pass:projects Wuppertal;

         CASPARS SPUREN Neue Galerie Landshut;

         SALON WIEPERSDORF Saarländische Galerie Berlin;

         SILENT ART AUCTION The Drawing Hub Berlin

2016 Mit anderen Augen - Das Porträt in der zeitgenössischen Fotografie im Kunstmuseum Bonn

2015 Athens Photo Festival - The Photobook Show at Benaki Museum Athen;

         kijk:papers Warte für Kunst Kassel;

         #TAB Raum für aktuelle Kunst Berlin;

         CHAPTERS Technische Sammlungen Dresden (EA)

2014 contemporary art ruhr  Essen;

         Die Krise des Sichtbaren Pasinger Fabrik München;

         Clap Temporärer Raum Essen;

         exposure12 Berlin

2013 Heimat KUNST Heimat, Stadtmuseum Abensberg;

         Romantic Drive TRAKT Mainz

2012 contemporary art ruhr Essen;

          AT HOME LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen;

          DIE GROSSE Kunstausstellung Museum Kunstpalast Düsseldorf;

          Loveland Pass GRÖLLE pass:PROJECTS Wuppertall;

          konnektor #13 - Forum für Künste Hannover

2011  Echoraum der Bundeskunsthalle Bonn;

          Art Campus 45. ART COLOGNE;

          EG Null der Generali Köln;

          Museum Schloss Moyland;

          lab 30 Augsburger Kunstlabor

2010  Ballroom 44. ART COLOGNE;

          Echoraum der Bundeskunsthalle Bonn;

          Kunsthaus Essen;

          Galerie im RWE-Tower Dortmund; 

           vhs-photogalerie Stuttgart

2009   neunplus Berlin;

          BrotFabrikGalerie Berlin (EA);

          Kasseler Fotofrühling 

2008  1/33 Ostkreuzschule im ehemaligen Umspannwerk Berlin Prenzlauer Berg,

          KunstWerke Köln (EA);

          contemporary art ruhr forum08; 

          19. Internationale Photoszene Köln

2007  GalerieBrotfabrik Berlin;

          BLEIBE auf dem ART FORUM BERLIN;

          contemporary art ruhr,

          Zeche Zollverein Essen;

          Wiesbadener Fototage

2006  Kunsthalle Halle;

          Galerie Jaeger & Partner Berlin

2005  Parochialkirche Berlin

2004  Kunstbunker Tumulka München;

          Galerie 14, Berlin

2003  Paradiesprojekt  Berlin-Alexanderplatz;

          Galerie Barakk Berlin

2000  Galerie Weißer Elefant,

          Kulturamt Berlin-Mitte

Stipendien und Preise

Stipendien und Preise

Auswahl

 

2017 Ankauf von Zeichnungen und Fotografien für die Kunstsammlung des Landes MV
2017 ruhr residence 2018 - Stipendium der KunstVereineRuhr 
2017 Aufenthalts-Stiependium Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
2015 Aufnahme in das Pixelprojekt-Ruhrgebiet und die DGPh 
2015 Aufnahme in die Deutsche Gesellschaft für Photographie 
2014 Fotografie-Stipendium der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden 
2013 Exzellenz-Stipendium der Marianne Ingenwerth-Stiftung 
2010 Stipendium für Bildende Künstlerinnen des Landes NRW 
2010 Medienkunstpreis Goldener Plotter des Museums Gladbeck 
2009 Projektförderung des Filmlaboratoriums Düsseldorf 
2006 Projektförderung Dezentrale Kulturarbeit Berlin-Pankow/ Prenzlauer Berg
2005 Projektförderung Dezentrale Kulturarbeit Berlin-Treptow/ Köpenick
2003 Projektförderung Dezentrale Kulturarbeit Berlin-Lichtenberg
1999 Schloss Gantikow, Residenz-Stipendium des Landes Brandenburg

Filmografie

Filmografie

Auswahl

DER HANG, 2014, 14 min, Dokumentarisch: 
2015 VIDEONALE PARCOURS, FRAGMENTE filmstudio Glückauf Essen, CHAPTERS Technische Sammlungen Dresden, blicke - festival des ruhrgebiets Bochum


CANVAS, 2013, Loop, Experimantal: 
2014 blicke - filmnfestival des ruhrgebiets, Bochum 2013 Videoforum – Klasse Mischa Kuball im Museum Folkwang Essen


VON OBEN GESEHN SIND ALLE KATZEN GRAU, 2013, 1.30 min, Animation: 
2013 blicke - filmfestival des ruhrgebiets, Bochum


HEIMAT, 2012, 12 min, Animation: 
2012 25th Festival Les Instants Vidéo innerhalb des VIDEOBARDO FESTIVAL BUENOS AIRES, Argentinien



DER QUELL VON ESSEN, 2010, 12 min, Experimental: 
2012 DIE GROSSE Kunstausstellung Museum Kunstpalast Düsseldorf
2010 Flensburger Kurzfilmtage, Green Screen Festival, experimentalfilm-rolle KHM Köln

 

EVEN LOSING YOU, 2009, 4 min, Animation: 
2011 Young Collection 44, Filmbüro Bremen, Sadho Poetry Film Fest New Delhi,
2010 EMAF Osnabrück, BLACK BOX Düsseldorf, hafenlichtspiele Düsseldorf, Kölner Filmnächte, Madrid Experimental Cinema Week, ZEBRA Poetry Film Festival, FACADE VIDEOFESTIVAL PLOVDIV, Festival Internazionale di Cinema e Donne Firenze, Kunstfilmtag Düsseldorf, Festival Les Instants Vidéo at Anemic Festival Praha

 

UND WENN WIR DANN IM HIMMEL SIND, 2008, 4 min, Animation: 
2013 Essener Filmemacher/innen filmstudio Glückauf Essen
2012 IMAGINALE Figuren Theater Festival - Kurzfilmprogramm, LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen, Athens Video*/Art Festival
2011 Instants Vidéo Numériques et poétiques Marseille at Jeune Création Exposition internationale d’art contemporain Paris, Cologne International Videoart Festival, Stadtmuseum Bergkamen, Contemporary Art Center of Thessaloniki, FACADE VIDEOFESTIVAL PLOVDIV, 45. Young Collection Filmbüro Bremen, 
In Out Festival 2011 - Laznia Contemporary Art Center Gdansk/Poland, blicke filmfestival des ruhrgebiets Bochum; ZDFkultur
2010 Festival Internazionale di Cinema e Donne Firenze, Fajr International Film Festival, Inter. Trickfilmfestival Stuttgart, In the Family Circle Yekaterinburg, Goldener Plotter der Stadt Gladbeck, 
2009 Festival du Cinéma allemand Paris, shnit Köln, Shorts at Moonlight Hofheim, Tricky Women Wien, monstra festival de animacao de lisboa, Medienfestival Villingen-Schwenningen, EMAF Osnabrück, Flying Broom International Women's Film Festival, zlin dog film efstival, 19. Internationales Videofestival Bochum 
2008 Capalbio Filmfestival, OpenEyes Filmfest, AsoloArtFilmFestival, Kurzfilmfest München, Flensburger Kurzfilmtage, International Short Film Festival Detmold, Uppsala Internationella Kortfilmfestival, Konstanzer kurz.film.spiele_1.5, Kurzflimmern Bayreuth, 6. Filmfest an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 
e-magiciens Valenciennes, animateka '08 Ljubljana; 3sat

Publikationen

Publikationen

Auswahl

Mit anderen Augen. Das Porträt in der zeitgenössischen Fotografie, 2016, Hrsg: Photografische Sammlung/SK Stiftung Kultur Köln, Kunstmuseum Bonn, ISBN 978-3-86442-158-7

vanishing into thin air, self-published, 2015

WIN/WIN, Kerber Verlag Bielefeld, 2015, Hrsg: Julia Höhner und Georg Elben, ISBN 978-3-7356-008

CHAPTERS, self-published, 2014, Schuber mit 5 Heften

Echo, Hrsg: Bundeskunsthalle Bonn, 2012, ISBN: 978-3-86832-129-6

AT HOME, Kerber Verlag Bielefeld, 2012, Hrsg: LUDWIGGALERIE Oberhausen, ISBN 978-3-86678-685-1

20 Jahre Künstlerinnenförderung NRW, 2011, Hrsg: Museum Schloss Moyland, ISBN 978-3-926501-31-8

THE FUTURE LASTS LONGER THAN THE PAST, EMAF Osnabrück, 2010, ISBN 978-3-926501-31-8

GERMAN SHORT FILMS 2009, AG Kurzfilm - German Short Film Association

Paradies, Künstlergruppe M°A°I°S, 2003, ISBN 3-00-013874-9

Norbert Kiesendahl

Leiter der Medienwerkstatt


Offene Werkstattzeiten

Offene Werkstattzeiten in der Vorlesungszeit: 

Mo: 08.00 – 16.30 Uhr
Di: 08.00  – 16.30 Uhr
Mi: 08.00 – 18.00 Uhr
Do: 08.00 – 12.30 Uhr
Fr: 08.00 – 14.00 Uhr

Tel: +49 (0)3834 420-11 47

Mail:kiesendauni-greifswaldde

Medienwerkstatt

Bahnhofstraße 50

17489 Greifswald

Heidrun Bischoff

Leiterin des Fotolabors


Offene Werkstattzeiten

Offene Werkstattzeiten in der Vorlesungszeit: 

Mo: 07:30 - 15:30 Uhr

Di:  07:30 - 15:30 Uhr

Mi:  07:30 - 15:30 Uhr

Do: 07:30 - 15:30 Uhr

Fr:  07:30 - 12:00 Uhr

Tel: +49(0)3834 420-32 75

Mail: heidrun.bischoff(at)uni-greifswald(dot)de 

Fotolabor

Bahnhofstraße 46/47

17489 Greifswald

Charleen Dahms

Studentische Hilfskraft in der Medienwerkstatt und dem Fotolabor


Offene Werkstattzeiten

Offene Werkstattzeiten in der Vorlesungszeit (Medienwerkstatt): 

 

Mittwoch von 13:00 - 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

(Anmeldung vorab unbedingt per E-Mail)

 

Offene Werkstattzeiten in der Vorlesungszeit (Fotowerkstatt): 

nach Vereinbarung

(Anmeldung per E-Mail)

 

Mail: charleen.dahms@stud.uni-greifswald.de

Medienwerkstatt

Bahnhofstraße 50

17489 Greifswald 

Kristian Frömter

Studentische Hilfskraft für Öffentlichkeitsarbeit


Jürgen Auerswald

Studentische Hilfskraft der Medienwerkstatt, Animation und Compositing


Offene Werkstattzeiten

Offene Werkstattzeiten in der Vorlesungszeit: 

Di: 14:15 – 15:30 Uhr

(Anmeldung per E-Mail)

Mail: juergen(at)auerswald-online(dot)de 

 

Medienwerkstatt

Bahnhofstraße 50

17489 Greifswald