Petition gegen geplanten Abriss des Stadtschlosses Cham

Von Herrn Holger Kempkens, Kunsthistoriker und Leiter des Diözesanmuseums des Erzbistums Bamberg, erhielten wir folgenden Aufruf:

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde,

über Florian Schröter M.A. aus München, einem engagierten Kunsthistoriker, der auch in guten Kontakt zum BLfD steht, erreichte mich folgender Aufruf zur Unterzeichnung einer Petition, dem ich mich gerne angeschlossen habe und den ich daher entsprechend auch weiterleiten möchte, denn es geht darum, den Abriss des mittelalterlichen Chamer Stadtschlosses abzuwenden, der u.a. deswegen droht, da unglücklicherweise nur der Grund als Bodendenkmal, nicht jedoch das Aufgehende, das noch massiv Substanz des 13. Jahrhunderts enthält, denkmalgeschützt ist! Es wäre ein großer und v.a. völlig unnötiger Verlust, der hoffentlich noch abzuwenden ist – zu Beginn des 21. Jahrhunderts sollte kein mittelalterlicher Bau mehr abgerissen werden, zumal, wenn er ohne große Probleme umzunutzen ist!

Von daher möchte ich für die Unterzeichnung dieser Petition werben und Sie/Euch bitten, den Link weiterzuverbreiten und diesen etwa an Studierende und weitere Interessierte und potenzielle Unterstützer weiterzuleiten:

openpetition.de/!stadtschloss


Mit herzlichem Dank im Voraus und den besten Grüßen zum Wochenende,

Holger Kempkens 

--

Holger Kempkens M.A.

Leiter

A1 Diözesanmuseum | Erzbischöfliches Ordinariat Bamberg | Domplatz 5 | 96049 Bamberg

Tel.: +499515022504 | Fax: +499515022509

www.erzbistum-bamberg.de | facebook.com/erzbistumbamberg | twitter.com/BistumBamberg

 

Wir vom Fachbereich Kunstgeschichte unterstützen den Aufruf und bitten alle Interessierten dies auch zu tun.


Zurück zu allen Meldungen